© privat

Daniel Speck

Daniel Speck, 1969 geboren in München. Studium an der Universität München und der Universita La Sapienza, Rom, Drehbuchwerkstatt der Hochschule für Film und Fernsehen München und diverse Regie- und andere Assistenzen beim Film. Längere Auslandsaufenthalte u.a. in Rom, Paris und Tunesien. Er arbeitet als Dramaturg und Drehbuchdozent u.a. für die HFF München, ifs Köln, DFFB Berlin und der Master Class Ludwigsburg-Paris. «Meine verrückte türkische Hochzeit», beim Deutschen Fernsehpreis 2006 in der Kategorie «Bestes Drehbuch» nominiert, gewann im selben Jahr beim Fernsehfilm-Festival in Baden-Baden sowohl den Preis der Jury wie den 3sat-Zuschauerpreis. 2007 kam der Grimme-Preis und eine Nominierung zum Civis-Preis dazu sowie der Bayerischer Fernsehpreis für das beste Drehbuch. In dessen Jury-Begründung heißt es: «Daniel Specks modernes Märchen mit seinen intelligenten Dialogen und dem hinterlistigen Charme der Figuren ist ein Glücksfall im deutschen Fernsehen.» Sein Debüt-Roman «Bella Germania» erschien im Sommer 2016 und stieg gleich auf der Bestseller-Liste unter den Top Ten ein. Daniel Speck lebt in München.